Wählen Sie die Sprache / Choose your language:
Aktuelle Termine

Gastvortrag Joke MM den Haan

Datum: 29 November 2019
Zusammenfassung: CD169+ macrophages in lymphoid organs: Border patrol against infections and opportunity for vaccination strategies
mehr >>

Kontakt
Sektion für Virologie
Department für Hygiene,
Mikrobiologie, Sozialmedizin
Medizinische Universität IBK

Peter-Mayr-Straße 4b
A-6020 Innsbruck

Tel.: 0512/9003-71701
Fax: 0512/9003-73701
E-Mail: virologie@i-med.ac.at
Therapie- und Impfstoff–Forschung
Viren sind für die Therapieforschung aus drei Gründen von hohem Interesse:

  • Erstens können viele schwere Virusinfektionen immer noch nicht kausal und effektiv behandelt werden.

  • Zweitens können Viren als Genfähren (virale Vektoren) in der Gentherapie einer Vielzahl verschiedener angeborener und erworbener Erkrankungen eingesetzt werden sowie als Impfstoffe dienen.

  • Drittens können zelltoxische Viren, die sich  bevorzugt in Krebszellen vermehren, so genannte onkolytische Viren, in der Tumortherapie eingesetzt werden.

Auf allen drei Gebieten ist die Sektion aktiv.

Neben der Erforschung innovativer Therapiekonzepte ist die derzeit größte Herausforderung der Virologie die Entwicklung eines Impfstoffes gegen AIDS. Da herkömmliche Wege bislang keinen wirksamen Impfstoff hervorgebracht haben, setzen wir auf neuartige Ansätze, bei denen insbesondere Mechanismen der angeborenen Immunität zur Induktion einer potenten antiviralen Immunantwort genutzt und/oder moderne rekombinante RNA Viren zu hochpotenten Lebendimpfstoffen umgerüstet werden.


Forschung / Arbeitsgruppen: