STRAHLENTHERAPIE

05

Allgemein

Unser wissenschaftliches Interesse spannt sich von der radiobiologischen Grundlagenforschung mit der Anwendung von Nanotechnologien über die Untersuchung der Auswirkungen von systemischen Therapien (Chemo- und Immuntherapien) auf Radiosensibilisierung und Resistenzentwicklung bis zu technischen Entwicklungen wie Fixationssystemen zur

 

 

Hochpräzisionsstrahlentherapie oder der Anwendung moderner bildgebender Verfahren zur Bestrahlungsplanung. Für ihre wissenschaftlichen Publikationen hat die Universitätsklinik für Radioonkologie eine Anzahl von Preisen erhalten, zuletzt die Preise für die beste radioonkologische Forschung in österreich der österreichischen Gesellschaft für Radioonkologie, Radiobiologie und medizinische Radiophysik (ÖGRO) in den Jahren 2009 und 2010.

 

 

Mitglieder unserer Institution sind Träger hoher wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen:

Priv.-Doz. Dr.med. Ira-Ida Skvortsova und Ass. Prof. Dr. Thomas Seppi sind Träger des Kärcher-Rings der ÖGRO für ihre Leistungen in der Radiobiologie.
Dr. Thomas Auberger, ehem. Stellvertretender Klinikvorstand und geschäftsführender OA ist Träger des Wissenschaftspreises des Landes Niederösterreich für seine Leistungen zur Errichtung von MEDAUSTRON und

 

 

O. Univ.- Prof. D.i. Dr. med. Peter Lukas, Direktor der Klinik ist Träger des Tiroler Adlerordens in Gold für seine wissenschaftlichen Leistungen und die langjährige Arbeit als Vorsitzender der Ethikkommission Tirols.